Schnupper­büggel

Kleefischs fründlicher Büggel

In unserem Lieblingsmonat Mai gilt mehr denn je: Wer die Weine aus unserem Büggel probiert, wird ein besserer, freundlicherer Mensch. Und: Wer … will, muss fründlich sin. Ein Büggel nach Moskau ist unterwegs.


  • Schnupperbüggel

    2020 Messias Douro

    Douro, Portugal, 12 %

    Der Messias Douro wird aus den weißen Rebsorten Malvasia Fina und Rabigato hergestellt. Uns begeistert der junge Weißwein mit seinem üppigen Duft nach saftiger Mango und samtigen Aprikosen. Der Messias hat bei sehr ausgewogener Säure die perfekte aromatische Intensität und einen frischen, sehr entspannten Abgang.

  • 2021 Hand aufs Herz Blanc de Blanc

    Mosel, Deutschland, 12,5 %

    Die Familien Frieden und Berg betreiben schon seit Generationen Weinbau. Heute führen Horst Frieden und sein Sohn Max das Traditions-Weingut Frieden-Berg. Das Weingut liegt in Nittel an der südlichen Wein-Mosel, direkt an der luxemburgischen Grenze. Die dort ortstypischen, kostbaren Muschelkalkböden bieten die perfekte Voraussetzung zum Anbau eleganter Elbling-Weine und verschiedenster Burgunder-Weine. Die Hand-aufs-Herz-Cuvée von Frieden-Berg aus Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Elbling und Müller‑Thurgau ist dicht, cremig und außergewöhnlich kultiviert.

  • 2021 Tópico Tempranillo

    La Mancha, Spanien, 13,5 %

    Mit diesem Rosado hat sich die kleine Schwester unserer Monatsweine in den Büggel geschmuggelt. Die Tempranillotrauben geben dem Wein einen sehr charmanten Charakter. Erdbeer- und Himbeeraromen erfüllen die Nase. Trotz seiner Jugend schmeckt der Tópico vollmundig und ausgeglichen und seine unwiderstehliche Fruchtigkeit bleibt bis in den Abgang erhalten.

  • Queue de Pressoir

    Vin de France, Frankreich, 13,5 %

    Benoit Aymard ist einer der talentiertesten Winzer im Südwesten Frankreichs. Nach Stationen auf einigen der besten Weingüter der Region übernahm er die mit vielen alten Reben bestockten Weingärten von Vater und Großvater und legte den Grundstein für Clos d’Audhuy. Er arbeitet dort schon nach biologischen Richtlinien und hat die Bio-Zertifizierung eingeleitet. Im Queue de Pressoir, der wie ein Rosé durch direktes Pressen nach der Ernte der Reben hergestellt wird, ergeben Malbec und die alte Rebsorte Ségalin eine extrem dunkle Cuvée mit eindrucksvollem Aromenspektrum: Heidelbeere, Kirsche, Brombeere, Lakritze und Schattenmorellen. Der Wein strotzt vor reifer Frucht und ist sehr elegant, eine große Freude.

  • 2020 365 [Jours par an] Merlot

    Pays d‘Oc, Frankreich, 12,5 % //Biowein//

    Der 365 [Jours par an], ein Merlöööchen durch und durch. Rubinrote Farbe, Duft nach roten und schwarzen Früchten, Kirschen und Pflaumen mit dezent blumigen Anteilen. Ein von Präzision und Reinheit geprägter Geschmack: klar, saftig und schön fruchtig.

  • Cidre Bouché Brut „Réserve Jean Loret“

    Bretagne, Frankreich, 6 %

    Aus den Äpfeln mehrerer hundert Obstbauern erzeugt die in Pleudihen-sur-Rance in der Bretagne ansässige Kooperative Les Celliers Associés seit vielen Jahren ausgezeichnete, ursprüngliche, natürlich fruchtige Cidres. Die hier gelebte bretonische Tradition der Apfelweinherstellung, die es ja nicht nur in der Normandie gibt, ist weit weg von üblicher Massenproduduktion. Cidre ist ein lebendiges Produkt, das im Ideafall die perfekte Balance von Farbe, Alkohol, Süße und Bitterkeit findet, wie im Réserve Jean Loret. Ausgebaut nach der Methode der klassischen Flaschengärung, ist unser Cidre ein fantastischer Genuss für warme Tage: Intensives gelb, herrlich leicht und prickelnd und mit einem fruchtig-trockenen Geschmack begleitet von grünen Apfelaromen.

Gesamtpreis36,00 €
Summe Einzelpreise41,75 €
Sie sparen5,75 €